/. / Detroit Mobster Antonio "Toto" Ruggirello, tot im Alter von 83 Jahren

Detroit Mobster Antonio "Toto" Ruggirello, tot im Alter von 83 Jahren

Der Detroit Mobster Antonio "Toto" Ruggirello starb diese Woche im Alter von 83 Jahren an COVID-19

Antonio "Toto" Ruggirello starb diese Woche anCOVID-19 im Alter von 83 Jahren. Ruggirello war ein Soldat der Detroiter Meute und der letzte der notorisch harten Ruggirello-Brüder, die einst das organisierte Verbrechen in den Grafschaften Genesee und Washtenaw kontrollierten.

Eines der Geheimnisse, die Toto möglicherweise ins Grab gebracht hat, ist das, was er über den Tod des Gewerkschaftsführers wusste. Jimmy Hoffa. Toto war eine "Person von Interesse" in derUntersuchungsbericht der Regierung über den Mord und die Entführung von Hoffa. Seit viereinhalb Jahrzehnten wird vermutet, dass die Ruggirello-Crew an der Entsorgung von Hoffas Leiche beteiligt war. Bis heute ist die Hoffa-Akte beim FBI in Detroit offen.

Aufzeichnungen der Polizei des FBI und des Staates Michigan zeigen diesDie Brüder Ruggirello waren jahrelang Top-Leutnants in der Mafia von Detroit. Tatsächlich war es am 10. Juni 1979, etwas außerhalb der Washtenaw County Seat von Ann Arbor, auf der Timberland Game Ranch von Ruggirello in Dexter, Michigan, der langjährige Don, Giacomo "Black Jack" Tocco wurde zum Chef gewählt. Es war ein höchst geheimnisvolles Treffen, an dem alle Capos der Tocco-Zerilli-Familie teilnahmen. Es wurde auch heimlich vom FBI fotografiert.

FBI-Foto vom 11. Juni 1979 des Treffens auf der Timberland Game Farm in Dexter. Der verurteilte Mob-Boss Jack Tocco (Mitte), Vito Giacalone (links) und Anthony Corrado (rechts).

FBI-Foto vom 11. Juni 1979 des Treffens auf der Timberland Game Farm in Dexter. Der verurteilte Mob-Boss Jack Tocco (Mitte), Vito Giacalone (links) und Anthony Corrado (rechts).

Im Jahr 2014 starb „Black Jack“ an einer Herzerkrankung. "Big Toto", der Vater des Ruggirello-Bruders, war in den frühen 1930er Jahren während des Crosstown Mob-Krieges ein Leibwächter für Toccos Vater. Der Detroit Mob wurde 1931 von William "Black Bill" Tocco gegründet und ging aus einem behaupteten Sieg im Krieg hervor, der gegen Ende des Verbots ausbrach.

"Black Jack" Tocco erhob sich durch das VerbrechenLaut FBI nutzt die Familie die Brüder Ruggirello als Muskel. Gemäß den Tocco-Akten wurden Luigi „Louie die Bulldogge“ Ruggirello und Antonino „Tony Cigars“ (manchmal „Tony der Vernichter“) Ruggirello als Co-Crew-Chefs angesehen. Währenddessen gelang es Tony, die Kontrolle in der Industriestadt Flint im Genesee County zu behalten, und Louie leitete Ann Arbor von der Timberland Game Ranch.

Giacomo "Black Jack" Tocco

Giacomo "Black Jack" Tocco

Im Jahr 1977 Toto Ruggirello, zusammen mit seinem BruderTony wurde wegen versuchten Mordes an einem Flint-Bankier verurteilt, der sich weigerte, mit dem Mob zusammenzuarbeiten. Sie versuchten ihn in seinem Auto in die Luft zu jagen, scheiterten aber. Danach heißt es in der FBI-Akte von Tocco, dass sie versucht haben, eines ihrer eigenen Besatzungsmitglieder zu töten, das sich in einer staatlichen Gefängnisschutzabteilung befand, nachdem sie herausgefunden hatten, dass er die Beweise des Staates eingereicht hatte.

Louie Ruggirello starb 1987 an Krebs. Tony Ruggirello, 85, starb 2019 aus natürlichen Gründen. Joseph „Jo Jo“ Ruggirello starb 2013 im Alter von 81 Jahren aus natürlichen Gründen.

Timberland Game Ranch

Timberland Game Ranch

Im Laufe der Jahre hat das FBI erhaltenverschiedene Tipps, dass Jimmy Hoffas Leiche auf der Timberland Game Ranch begraben liegt. Tatsache ist, dass Hoffa am 20. Juli 1975 auf dem Weg zu einem Treffen mit Gangstern aus Detroit und New Jersey in einem Restaurant namens Bloom Fox in Bloomfield Township, Michigan, verschwand. Die Entfernung von The Red Fox zur Game Ranch beträgt nur 35 Meilen.

Bemerkungen